„Schweren Herzens die richtige Entscheidung“

Stadt Gerlingen und LDU sagen Landeskulturtagung ab

„Es schönere Augenblicke als eine Kulturtagung abzusagen“, sagt der Bundesvorsitzende der LDU Joschi Ament nach dem Gespräch mit Gerlingens Bürgermeister Dirk Oestringer.

Was ist geschehen? Die Stadt Gerlingen und die Landsmannschaft der Deutschen aus Ungarn hatten für Samstag, den 17. Oktober 2020 zur 41. Kulturtagung der LDU eingeladen. Im Rahmen dieser Tagung sollte die Vereinbarung zwischen der LDU in Deutschland und der LdU in Ungarn, die vor 20 Jahren geschlossen wurde, erneuert werden.

Hochrangige Festredner – die LdU-Landesvorsitzende in Ungarn Ibolya Hock-Englender, der Parlamentsabgeordnete der Ungarndeutschen Imre Ritter, Raimund Haser, Mitglied des Landtages von Baden-Württemberg sowie der Ehrenbundesvorsitzende der LDU in Deutschland, Dr. Friedrich Zimmermann – hatten ihr Kommen zugesagt.

Mit Blick auf die gestiegenen COVID-Neuinfektionen in Baden-Württemberg hatten sich Bürgermeister Oestringer und LDU-Bundesvorsitzender Ament in einer Telefonkonferenz Anfang der Woche darauf verständigt, die diesjährige Kulturtagung offiziell abzusagen.

„Die Gesundheit unserer Landsleute, Freunde und Gäste ist uns wichtig und muss oberste Priorität haben. Deshalb sind wir der Meinung, schweren Herzens die richtige Entscheidung getroffen zu haben“, so Ament.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.