„Faszination Ungarndeutsch“

Gemeinsame Tagung des Patenschaftsrates der Stadt Gerlingen und der LDU Baden-Württemberg

Gerlingens Bürgermeister Dirk Oestringer hatte Mitte November Vertreter des Gerlinger Gemeinderates und die Spitze des baden-württembergischen Landesverbandes der LDU zu einer gemeinsamen Sitzung des Patenschaftsrates der Stadt Gerlingen eingeladen.

Hierfür hatte das Hauptamt der Stadtverwaltung eine umfangreiche Agenda mit zahlreichen Tagesordnungspunkten zusammengestellt. Neben diversen Berichterstattungen, u.a. über den 65. Bundesschwabenball, die Kulturtagung der LDU, einem umfassenden Rückblick auf die Reise des Patenschaftsrates nach Ungarn sowie über die Aktivitäten des Gerlinger Stadtmuseums informierten sowohl Bürgermeister Oestringer als auch die LDU-Landesvorsitzender Joschi Ament über die Entwicklungen zu Gerlingens Partnerstadt Tata und über weitere wichtige Verbindungen mit Ungarn. Zudem gab es ausführliche Informationen über den Stand der Vorbereitungen zum geplanten 66. Bundesschwabenball, der am 13. Mai 2023 in Gerlingens Stadthalle stattfinden soll.

Unter einem separaten Tagesordnungspunkt informierte Joschi Ament über den seit 2019 eingeleiteten Strategieprozess der LDU. Der Vorsitzende wies u.a. auf den regelmäßig erscheinenden LDU-Newsletter hin, mit dem man Woche für Woche über die Aktivitäten des LDU-Bundesverbandes und der angeschlossenen Landesverbände berichte. Die LDU werde wieder bewusst als aktive Landsmannschaft im In- und Ausland wahrgenommen und sei deshalb auch ein Aushängeschild für die Stadt Gerlingen, so der Vorsitzende.

Zwischenzeitlich habe man auch eine Präsentation über die Landsmannschaft erarbeitet, die sich vor allem an ein neues Publikum richte. Mit der Vorstellung dieser Präsentation und einer anschließenden Diskussion hierüber fand die Sitzung des Patenschaftsrates einen gelungenen Abschluss.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.