„Ein historischer Tag für unsere LDU“

Bundespräsidium der Landsmannschaft ehrt Dr. Friedrich A. Zimmermann und Otto Heinek () mit der Jakob-Bleyer-Medaille in Gold

„Die Bundeslandsmannschaft der Deutschen aus Ungarn verleiht als ihre höchste Auszeichnung in ganz besonderen Fällen und an ganz besondere Persönlichkeiten die Jakob-Bleyer-Medaille in Gold – heute ist so ein besonderer Tag!“, so die einführenden Worte des Bundesvorsitzenden Joschi Ament anlässlich der Verleihung an Dr. Friedrich A. Zimmermann und posthum an Otto Heinek.

Ament ging in seinen Laudationen auf das unterschiedliche – aber auch gemeinsame – Wirken der beiden Personen ein und würdigte deren Engagement für die Deutschen aus Ungarn und für Ungarndeutschen.

Fritz Zimmermann – geboren 1934, und damit Erlebnisgeneration – wurde noch als Kind am Ende des Zweiten Weltkrieges nach Deutschland vertrieben. Schon früh hatte er Verbindungen zur Landsmannschaft und war seit 1969 Mitglied des Landesvorstandes in Baden-Württemberg, später auch Mitglied im Bundesvorstand und von 1999 bis 2006 Bundesvorsitzender der LDU in Deutschland.

Otto Heinek wurde 1960 in Ungarn als Sohn heimatverbliebener Ungarndeutscher geboren und gehört damit der Bekenntnisgeneration an. Seine Karriere bei den Ungarndeutschen nahm einen anderen Verlauf, denn er wurde 1999 hauptamtlicher Vorsitzender der Landesselbstverwaltung der Ungarndeutschen und übte dieses Amt bis zu seinem frühen Tod im August 2018 ununterbrochen aus.

Ament stellte auch die Gemeinsamkeiten der beiden Persönlichkeiten heraus, deren unermüdlicher Einsatz und grenzenloses Engagement – in Deutschland und Ungarn – zum Wohle der ganzen Volksgruppe sie zu den bedeutendsten ungarndeutschen Protagonisten des beginnenden 21. Jahrhunderts machten.

„Mit der Vereinbarung über die Zusammenarbeit der heimatvertriebenen und heimatverbliebenen Ungarndeutschen, die hier in Gerlingen im Oktober 2000 unterzeichnet wurde, haben die beiden damaligen Vorsitzenden ein historisches Dokument für alle Ungarndeutschen unterzeichnet“, wie der Bundesvorsitzende eindrucksvoll herausstellte. Keiner habe deshalb die Jakob-Bleyer-Medaille in Gold mehr verdient als Fritz Zimmermann und Otto Heinek.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.